Die stille Kommunikation der Hunde verstehen

Posted on

Unsere Anmerkung:
Gäbe es dieses Buch noch nicht, so müßte es dringend geschrieben werden!
Der Titel ist auch zugleich die Kernaussage des Buches.
Unsere Hunde kommunizieren mit uns. Sie benutzen zwar nicht unsere Sprache, aber wer sich darauf einläßt, die Körpersprache der Hunde zu erlernen, dem wird eine ganz neue Welt eröffnet. Plötzlich “versteht” man, was der Hund uns “sagen” möchte.
Sei es, dass er seinen Kopf leicht zur Seite neigt, weil er unserer Berührung lieber ausweichen möchte (der ein oder andere hat die sicher schon einmal gesehen, wenn die Hundeohren kontrolliert und ggf. gereinigt werden müssen) oder der Hund sich partout nicht auf unser Signal “Sitz” hinsetzen möchte. Dies hat meist nichts mit “Ungehorsam” zu tun, sondern vielmehr damit, dass u.U. die ihm zugewiesene “Sitzstelle” verunreinigt ist (Urin, den wir nicht sehen, der Hund aber sehr wohl richt) und der Hund sich schlicht nicht darauf setzen möchte.

Und recht hat er!
Um ein entspanntes, freundschaftliches und faires Miteinander mit unserem Hund verbringen zu dürfen, sollten wir uns die Mühe machen, in seine Welt einzutauchen.
Und glauben Sie mir, dies ist letzten Endes keine Mühe, sondern pures Vergnügen.
Ein “must have” für jeden, der sagt, sein Hund ist sein Fr
eund.

Cover-Stille-Kommunikation-

Produktinformation

Die stille Kommunikation der Hunde verstehen
Rosie Lowry

  • Taschenbuch: 122 Seiten
  • Autor: Rosie Lowry
  • Vorwort: Sheila Harper
  • Aus dem Englischen übersetzt von: Birgit Laser
  • Verlag: Birgit Laser Verlag
  • Auflage: 1 (21. Mai 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3980981061
  • Preis: 17,50 €
  • Hier geht es zur Bestellung [click]

 

0 Comments

Leave a comment