AUSGEZEICHNETES IMPFWISSEN FÜR HUND UND KATZE

Posted on

ERSTMALS „MEDIENPREIS FÜR TIERGESUNDHEIT“ VERGEBEN

(Bonn/Frankfurt, 30.4.2021) – Die Journalistinnen Sylvia Kunert und Dr. Iris Wagner-Storz sind die ersten Preisträgerinnen des „Medienpreis Tiergesundheit“. Ihre Beiträge – ein Podcast-Interview und ein digitaler, multimedialer Ratgeberartikel – informieren fachlich fundiert und zugleich auch unterhaltend „in herausragender Weise über Schutzimpfungen bei Hund und Katze“, urteilt die Jury.

Die Bedeutung der Gesundheitsvorsorge und Krankheitsvorbeugung bei Haustieren stärken – das ist ein Ziel des neu geschaffenen „Medienpreis Tiergesundheit“. Er wird getragen vom Bundesverband der praktizierenden Tierärzte (bpt) und dem Bundesverband für Tiergesundheit (BfT). Im Fokus steht dabei die Impfung als eines der wichtigsten Werkzeuge zum Schutz vor Infektionen.

Die beiden Journalistinnen Sylvia Kunert und Dr. Iris Wagner-Storz wurden nun erstmalig mit dem Medienpreis der Kategorie Gold und zu gleichen Teilen des Preisgeldes i.d. H. v. je 4.500,- Euro ausgezeichnet. 

UNTERHALTSAMER PODCAST UND UMFANGREICHER RATGEBER

Sylvia Kunert und Dr. Iris Wagner-Storz nutzen in ihren preisgekrönten Beiträgen völlig unterschiedliche journalistische Stilmittel. 

Auf der einen Seite ein 8-Minuten-Podcast-Interview, unterhaltsam und zugleich fachlich fundiert. Kunert stellt konsequent hörerorientierte Fragen. Der Experte weicht keiner Frage aus und antwortet auf den Punkt.

Wagner-Storz hingegen hat einen umfangreicher Ratgeberbeitrag in Text und Video zusammengestellt. Tierhalter finden hier punktgenau Impfwissen zu einzelnen Katzenkrankheiten. Sie können aber auch tief in das Thema Impfung eintauchen.

Beide Beiträge verbindet die erkennbar gründliche medizinische Vorrecherche. Deren Ergebnisse haben Kunert und Wagner-Storz nach Meinung der Jury „in besonders herausragender Weise“ so aufbereitet, dass Tierhalter alle notwendigen Informationen zum Thema Vorsorge und Schutzimpfung erhalten. 

HAUSTIERBOOM DURCH CORONA – IMPFLÜCKEN BEI IMPORTTIEREN

„Die Themen Gesundheitsvorsorge und Impfung werden aktuell gerade wieder besonders wichtig, weil die Corona-Pandemie eine Art Haustierboom ausgelöst hat“, sagt bpt-Präsident Dr. Siegfried Moder bei der Preisverleihung auf der Fachtagung ‚bpt INTENSIV Kleintiere DIGITAL‘. „Die große Nachfrage wird insbesondere bei Hunden oft durch Importtiere aus dem Ausland bedient. Hier sehen wir Tierärzte in der Praxis nicht selten ganz erhebliche Lücken beim Impfschutz.“ 

In Deutschland sind zwar viele Infektionskrankheiten bei Haustieren dank konsequenter Vorbeugung selten geworden. „Das ‚verführt‘ aber dazu, mögliche Gefahren nicht mehr ernst zu nehmen. Dann können genau diese ‚vergessenen‘ Krankheiten wieder auftauchen“, warnt der BfT Vorsitzende Jörg Hannemann. 

Mit dem „Medienpreis Tiergesundheit“ möchten die Verbände eine qualitativ hochwertige und unabhängige journalistische Berichterstattung zu diesen Themen fördern.

HINTERGRUNDINFORMATION ZU PREIS, PREISTRÄGERINNEN UND JURYBEWERTUNG DER BEITRÄGE 

Trägerinnen des „Medienpreis Tiergesundheit 2020“ in Gold sind zu gleichen Teilen die Journalistinnen Sylvia Kunert (Nürnberg) und Dr. Iris Wagner-Storz (München).

RATGEBER MIT TIEFGANG

Ausgezeichnet wird Dr. Iris Wagner-Storz für den multimedialen Ratgeberbeitrag „Katzen impfen: Wann was und wie oft?“* publiziert auf dem Tiergesundheitsportal fellomed.de am 31.08.2020. 

Die promovierte Tierärztin Iris Wagner-Storz aus München hat seit 2017 – zunächst mit einer Partnerin und inzwischen alleinverantwortlich – ein Wissensportal zur Tiergesundheit aufgebaut. Die dafür notwendigen Techniken hat sie sich autodidaktisch selbst erarbeitet. 
fellomed.de hat inzwischen etwa 100.000 Besucher pro Monat. 
Ihr eigener Anspruch ist es, „Tierhaltern ausführliche, evidenz-basierte Informationen zur Tiergesundheit anzubieten“.

Genau dies sieht die Fachjury des “Medienpreis Tiergesundheit“, im eingereichten Beitrag zum Thema Katzenimpfung erfüllt. Sie würdigt die umfangreiche und tiefgehende fachliche Recherche und deren sorgfältig überlegte und strukturierte Aufbereitung. So können Tierhalter die Informationen ganz nach eigenem Bedarf abrufen. Sie finden im Artikel punktgenaues Wissen zu einzelnen Krankheiten und zu dem notwendigen oder möglichen Impfschutz. Gleichzeitig sind alle Inhalte auch in zwei Videos zusammengefasst.

Eine Stärke des Beitrages ist dabei die Nähe zur Zielgruppe. Über ihre Community auf Instagram und Facebook hat Iris Wagner-Storz vorab Tierbesitzerfragen gesammelt und diese dann im Beitrag beantwortet. Die Kombination aller Elemente ist ein solider Wissensfundus für Tierhalter rund um das Thema Impfung von Hauskatzen. 

8-MINUTEN-WISSENS-INTERVIEW

Ausgezeichnet wird Sylvia Kunert für das Podcast-Interview „Impfen oder nicht impfen? – ausgestrahlt über Stationskanäle des Funkhaus Nürnberg im Haustierpodcast “Das Wau der Woche“, publiziert am 15.08.20. Dieser ist auch über Spotify oder apple Podcast zu finden.

Download der MP3 Datei.

Die Nürnberger Journalistin Sylvia Kunert hat einen Fokus auf Tier- und Gesundheits-themen. Seit den Anfängen des Lokalradios ist sie diesem Medium über 30 Jahre treu geblieben. Zudem moderierte sie 13 Jahre lang bei 3sat in Mainz die “Teletipps für Tierfreunde” und später die “Teletipps vom Hausarzt”.  Seit Juli 2020 gehört sie zum Moderatorenteam von HEALTH.TV. Auch die Podcastreihe „Das Wau der Woche“ wird fortgesetzt. 

Das mit dem Medienpreis ausgezeichnete Podcast-Interview „Impfen oder nicht impfen?“ ist ein klassisches journalistisches Format – das Experteninterview. 
Preiswürdig ist es aufgrund der sehr guten Vorbereitung und dem klar strukturierten Aufbau des Beitrages. Die Journalistin stellt zielgerichtet und immer am Hörer orientiert auch kritische Fragen. Der Experte, Tierarzt Dr. Rüdiger Baba, geht exakt und fachlich fundiert auf die jeweilige Frage ein. Im Ergebnis sind in acht Minuten alle wichtigen Aspekte zur Schutzimpfung von Hund und Katze für Tierhalter kurzweilig und zugleich fundiert aufbereitet. 

Da die Jury beide Beiträge als gleichwertig preiswürdig betrachtet, werden beide mit dem Medienpreis der Kategorie Gold und zu gleichen Teilen des gesamten ausgelobten Preisgeldes ausgezeichnet.

DER MEDIENPREIS TIERGESUNDHEIT

Im Fokus des „Medienpreises Tiergesundheit“ steht die Gesundheitsvorbeugung bei Haustieren. Initiiert haben den Preis der Bundesverband praktizierender Tierärzte (bpt) und der Bundesverband für Tiergesundheit (BfT).  Ausgezeichnet werden können journalistische Beiträge aus allen Mediengattungen, die sich mit dem Themenbereich Prävention und Schutz vor Infektionen bei Haustieren auseinandersetzen – insbesondere durch Impfung. Ausgelobt wird der Preis in den Kategorien Gold, Silber und Bronze, insgesamt dotiert mit einem Preisgeld von 9.000.- Euro.

Aktuell läuft die Ausschreibung für den „Medienpreis Tiergesundheit 2021“. Noch bis zum 31. August können Journalisten Beiträge über www.impf-dein-tier.de einreichen. 


BPT

Der Bundesverband praktizierender Tierärzte e.V (bpt) ist die führende unabhängige Interessenvertretung der praktizierenden Tierärzte in Deutschland. Er vertritt die berufsspezifischen rechtlichen, wirtschaftlichen und politischen Interessen seiner rund 8.000 Mitglieder gegenüber Politik, Medien, berufsrelevanten Organisationen und Verbänden. Er setzt sich für die Verbesserung der gesellschaftlichen Rahmenbedingungen für die tierärztliche Tätigkeit ein, unterstützt seine Mitglieder bei der Existenzsicherung und -gestaltung und bietet ihnen praxisorientierte Fortbildung. Die Landesverbände, Bezirks- und Kreisgruppen ergänzen seine Arbeit im regionalen Bereich. Präsident des Bundesverbandes ist Dr. Siegfried Moder. www.tieraerzteverband.de 

BFT

Der Bundesverband für Tiergesundheit e.V. (BfT) vertritt die führenden Hersteller von Tierarzneimitteln (Pharmazeutika und Biologika), Diagnostika und Futterzusatzstoffen in Deutschland. Die Mitgliedsunternehmen sind in der Entwicklung, Herstellung und Vermarktung dieser Produkte aktiv und repräsentieren dabei mehr als 95 % des deutschen Marktes. www.bft-online.de

Qullenangabe
Beitrag/Bild: bft online